Einsatzeinheit Betreuung Akut

Schadensereignisse lassen sich aufgrund Ihrer Komplexität sehr selten nur einem Fachdienst zuordnen. Fast immer sind die Menschen individuell unterschiedlich von einem Unglücksfall betroffen. Nicht alle Betroffenen sind verletzt und werden daher auch nicht vom Rettungsdienst und Sanitätsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Einsatzgruppe Betreuung Akut (EGB-A) wird daher auch weiterhin bei entsprechenden Schadensereignissen in die Hilfeleistung mit einbezogen. Die Einsatzkräfte leisten den Betroffenen überall dort Hilfe, wo sie sich aufgrund der Situation aus eigenem Vermögen nicht selbst helfen können. Die Betroffenen werden betreut und mit lebensnotwendigen Versorgungsgütern (Hygieneartikel, Bekleidung) versorgt. Darüber hinaus sorgen die Einsatzkräfte für Verpflegung und vorläufige, vorübergehende Unterbringung der Betroffenen. Die Einsatzgruppe ist so ausgelegt, dass bis zu 20 betreuungsbedürftige Personen versorgt und betreut werden können. 

Eine Alarmierung erfolgt in der Regel durch die Integrierte Leitstelle Ostalb.